GreekEnglish (United Kingdom)Deutsch (DE-CH-AT)Russian (CIS)
Zusammenarbeit :
  • mit medizinischen Fachkräften und Institutionen in Europa, die sich um ihre Kunden kümmern möchten
  • mit Unternehmen und Organisationen, die  Brainfitness-Softwaretools und Schnittstellen für den PC bieten
  • mit Unternehmen, die in der Versicherungsbranche tätig sind
  • mit Unternehmen, die im Gesundheitswesen tätig sind

Gesundheitsbildung

Bürgerliche Rechte bei Gesundheitsbildung

 

  • Wir liefern Gesundheitsbildung für das tägliche Leben
  • Wir informieren jeden interessierten Bürger über seine Rechte
  • Wir informieren über die Möglichkeiten, die sich aus diesen Rechten auf Kreta ergeben
  • Wir führen auf die praktischen Vorteile dieser Rechte ausgerichtete Programme durch
  • Wir überprüfen die Notwendigkeit der Empfänger des Gesundheitswesens und bieten Lösungsansätze
  • Wir unterstützen bei der Verknüpfung von Angebot und Nachfrage im Gesundheitswesen

Im Jahr 2002 wurde die europäische Charta für die Patientenrechte entworfen. In der europäischen Charta der Patientenrechte werden die 14 Patientenrechte erklärt, die sowohl ein "hohes Niveau menschlicher Gesundheit" zu garantieren beabsichtigen, (Artikel 35 der Charta von Grundrechten der Europäischen Union) als auch eine hohe Qualität von Diensten sicherstellen, die durch Gesundheitsagenturen in ganz Europa geliefert werden.

Diese 14 Rechte sind die Basis der Grundrechte, die in jedem Land anerkannt sein sollten. Sie beziehen sich auf Pflichten und Verantwortungen, um von Bürgern und allen jenen übernommen zu werden, die im Gesundheitswesen tätig sind. Die Charta gilt für alle Personen und erkennt an, dass Unterschiede  wie Alter, Geschlecht, Religion, sozioökonomischer Status usw. jeden einzelnen Gesundheitsbedarf beeinflussen können.

 

1. RECHT AUF VORBEUGUNG

Jeder hat das Recht, die Vorsorge von entsprechenden Diensten zu genießen, um Krankheiten zu verhindern.

2. RECHT AUF ZUGANG

Jeder hat das Recht auf Zugang zum Gesundheitswesen. Das Gesundheitswesen sollte für alle gleichen Zugang auf Dienste bieten, unabhängig vom ökonomischen Status, vom Wohnsitz oder von der Art der Krankheit.

3. RECHT AUF INFORMATION

Jeder hat das Recht, auf jede Art von Information über den Zustand von Gesundheit und  Gesundheitswesen zuzugreifen, wie auch auf alle verfügbaren wissenschaftlichen Forschungsergebnisse und technologische Innovationen.

4. RECHT DER ZUSTIMMUNG

Jeder hat das Recht, auf jede Art von Information zuzugreifen, die helfen können, aktiv an Entscheidungen teilzunehmen, die ihre Gesundheit betreffen. Diese Informationen werden für alle medizinischen Übungen und Verfahren einschließlich Beteiligung an klinischen Prüfungen geliefert.

5. RECHT AUF ENTSCHEIDUNGSFREIHEIT

Jeder hat das Recht, zwischen verschiedenen therapeutischen Verfahren und Gesundheitsversorgern zu wählen.

6. RECHT AUF MITTEILUNG UND VERTRAULICHKEIT

Jeder hat das Recht, dass seine persönlichen Daten vertraulich behandelt werden, einschließlich der Daten über den Gesundheitsstatus, potentielle Diagnosen oder therapeutische Verfahren. Diese Privatsphäre ist durch diagnostische Tests sowie durch Besuche bei Spezialisten geschützt.

7. RECHT, DIE ZEIT VOM PATIENTEN ZU RESPEKTIEREN

Jeder hat das Recht, die notwendige Behandlung in einer kurzen und vorherbestimmten Zeit zu erhalten. Dieses Recht ist für jede Phase der Behandlung gültig.

8. RECHT DER EINHALTUNG VON QUALITÄTSSTANDARDS

Jeder hat das Recht auf Zugang zu hohem Qualitätsgesundheitswesen

9. RECHTE AUF SICHERHEIT

Jeder hat das Recht Schaden, dass durch unsachgemäßes Handeln verursacht werden kann, zu vermeiden.

10. DAS RECHT AUF INNOVATION

Jeder hat das Recht auf Zugang zu innovativen Verfahren, einschließlich diagnostischer Verfahren, die den internationalen Standards entsprechen und unabhängig von wirtschaftlichen Faktoren sind.

11. RECHT AUF DIE VERMEIDUNG VON SCHMERZ

Jeder hat das Recht jegliche Art von Schmerz  während seiner Krankheitsphase zu reduzieren oder zu vermeiden.

12. RECHT AUF INDIVIDUALTHERAPIE

Jeder hat das Recht auf diagnostische und therapeutische Verfahren, die auf jeden Einzelnen individuell ausgerichtet sind.

13. RECHT AUF KLAGE

Jeder, der sich beschädigt fühlt, hat das Recht sowohl auf Klage als auch auf baldige Antwort und Informationen von Seiten des Gesundheitsträgers.

14. RECHT AUF ENTSCHÄDIGUNG

Jeder Bürger hat das Recht auf einen baldigen Entschädigungserhalt von Seiten des Gesundheitsträgers, der ihm Leiden körperlicher, psychischer oder moraler Art zugefügt hat.